Meldungen aus dem Bezirksverband Hannover

Stadt Hildesheim saniert Kriegsgräber auf dem Nordfriedhof

 

 

(Bild Jürgen Schmidt)

Anlässlich des 75-jährigen Kriegsendes hat die Stadt Hildesheim die Kriegsgräber auf dem Nordfriedhof reinigen lassen. Dabei wurden die Grabsteine mit äußerst schonender Eistechnik gereinigt und das Erinnerungskreuz erneuert. Knapp 30.000 Euro haben diese Arbeiten gekostet.

Das Ergebnis ist beeindruckend. Viele Inschriften der Grabsteine sind wieder lesbar und geben Auskunft über die Schicksale der Menschen, die hier begraben liegen.
Auf dem Nordfriedhof ruhen 2253 Tote der beiden Weltkriege. Darunter gefallene Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkrieges, über 700 ausländische Opfer des Zweiten Weltkrieges sowie etwa 700 zivile Opfer der Luftangriffe auf Hildesheim.


Bereits während der coronabedingt nicht öffentlichen  Kranzniederlegung im Rahmen des Volkstrauertages im letzten Jahr konnten die Anwesenden um den Oberbürgermeister der Stadt Hildesheim Dr. Ingo Meyer das Ergebnis begutachten.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung